Übung Munnerëf an Uespelt 22.03.2016

Am Dienstag Abend fand eine Gemeinschaftsübung der Feuerwehren aus Aspelt und Bad Mondorf statt. Übungsort war das neue Schulgebäude des Cycle 1 in Frisingen.
Simuliert wurde ein Zimmerbrand im 1ten Stock des Gebäudes mit einer vermissten Person.
Das HLF 2-1 aus Aspelt startete als ersteintreffende Einsatzkraft sofort mit einem Erstangriff auf der Rückseite des Gebäudes. Ein Atemschutztrupp ging zur Brandbekämpfung und zur Menschenrettung über das Treppenhaus vor. Gemäß der Leitlinien stand ein Sicherheitstrupp mit Atemschutznotfalltasche bereit.

Beim Eintreffen der Kollegen aus Mondorf wurde sofort die Drehleiter in Position gebracht.
Über die Drehleiter konnte die vermisste Person dann evakuiert werden.
Ausserdem starteten die Kollegen aus Mondorf einen Angriff an der Vorderseite des Gebäudes.
Auch sie gingen mit einem Atemschutztrupp durch das Treppenhaus zur Brandbekämpfung vor.

Dann wurde noch bei beiden Atemschutztrupps ein Notfall simuliert.
Sowohl ein Atemschutzträger aus Mondorf als auch einer aus Aspelt hatten Probleme mit ihren Atemschutzgeräten. Sofort wurden die beiden Sicherheitstrupps losgeschickt.
Ein Atemschutztrupp konnte über die Drehleiter gerettet werden.
Der zweite Atemschutztrupp wurde vom Sicherheitstrupp ins Freie gebracht.

Zu bemerken bleibt noch das diese Übung nach den neuen Richtlinien der Chaine de commandement ablief. Neben 4 Sektionscheffen die jeweils ihre Sektion befehligten, war auch ein Chef de peleton vor Ort der wiederum die 4 Sektionscheffs befehligte.

Übung Munnerëf an Uespelt 22.03.2016